Israelischer Tourismusminister warnt vor iranischen Atomplänen

Der israelische Tourismusminister Joel Rasbonov hat den Iran wegen Unterstützung von Terrorgruppen wie Hisbollah und Hamas kritisiert. Zudem sagte er, Atomverhandlungen versteckten die wahren Absichten des iranischen Regimes. Wenn die Pläne Erfolg hätten, werde das den gesamten Nahen Osten verändern. Rasbonov sprach in Kasachstan beim Forum der Konferenz für Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA). Daran nahmen 27 asiatische Länder teil. Der iranische Vertreter verließ während der Rede des israelischen Ministers aus Protest den Saal.

Von: eh