Hamas kritisiert Ra'am-Abgeordneten

Die Terrorgruppe Hamas hat Äußerungen eines Abgeordneten der arabischen Ra’am-Partei, Walid Taha, verurteilt. Dieser sagte am Samstag in einem Interview, seine Partei werde auch im Falle eines neuen Gaza-Konfliktes in der Koalition bleiben. „Wenn wir die Koalition verlassen haben, wird dann die nächste Regierung Gaza Gutes tun?“, fragte er. Ra’am wolle auch bei Krieg und Frieden Einfluss haben. Die Hamas kritisierte am Sonntag Tahas „zögerliche Äußerungen“. Diese seien ein „nationaler und moralischer Fehltritt“. Sie zeugten von einer „Trennung von der palästinensischen arabischen Identität“.

Von: eh