Thomas Nides soll neuer US-Botschafter in Israel werden

Thomas Nides soll neuer US-Botschafter in Israel werden

Ehemaliger Außenstaatsminister zum US-Botschafter in Israel ernannt

Der amerikanische Präsident Biden nominiert einen neuen Botschafter für Israel. Bevor der ehemalige Außenstaatsminister Thomas Nides sein Amt antreten kann, muss der Senat der Personalie zustimmen.

JERUSALEM / WASHINGTON (inn) – Der frühere Außenstaatsminister Thomas Nides soll neuer Botschafter der USA in Israel werden. Das gab das Weiße Haus am Dienstag bekannt. Demnach hat US-Präsident Joe Biden den 60-Jährigen für das Amt nominiert.

Thomas Nides ist stellvertretender Vorsitzender der US-Bank Morgan Stanley. Während der Präsidentschaft von Barack Obama (2009–2017) hatte Nides mehrere Regierungsposten inne. Er war zwischen 2010 und 2013 als Staatsminister für Management und Ressourcen im Außenministerium verantwortlich. Wie das Magazin „Stern“ berichtet, stemmte sich zu dieser Zeit der in einer jüdischen Familie geborene Nides gegen Versuche der Republikaner im US-Kongress, Hilfszahlungen für die Palästinenser zu stoppen.

Erdan gratuliert bereits

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan, gratulierte Nides am Dienstag zur Nominierung. Auf Twitter schrieb er: „Herzlichen Glückwunsch Thomas Nides. Ich freue mich darauf, die Beziehungen zwischen unseren Ländern zu fördern.“ Ziel müsse es sein, gemeinsam die Herausforderungen wie die Klima-Krise, Antisemitismus, den Umgang mit dem Iran und die Hamas anzugehen.

Bevor Nides sein Amt in Jerusalem antreten kann, muss er vom Senat bestätigt werden. Dort haben die Demokraten eine knappe Mehrheit. Seit März 2017 war David Friedman Botschafter in Israel.

Von: mas