Hisbollah-Chef Nasrallah zeigt sich im Fernsehen

Hassan Nasrallah hat sich am Dienstag mit einer auch in Israel beachteten TV-Ansprache an die Öffentlichkeit gewandt. „Ich lebe und träume nach wie vor davon, gemeinsam in der heiligen Al-Aqsa-Moschee zu beten“, sagte der Chef der schiitisch-islamistischen Hisbollah. Zuletzt waren Gerüchte laut geworden, wonach Nasrallah erkrankt sein könnte. Ende Mai hatte er in einer Ansprache mehrmals gehustet. Unterdessen ist Medienberichten zufolge der iranische Kleriker Ali Akbar Mohtaschamipur mit einer Corona-Infektion gestorben. Er gilt als Mitgründer der Hisbollah.

Von: ser