Tourismusministerin muss Reise in die Emirate absagen

Die israelische Tourismusministerin Orit Farkasch-Hacohen hat ihre Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate abgesagt. Das Büro des Premierministers verweigerte die für die Reise notwendige Erlaubnis, erklärte das Tourismusministerium. Farkasch-Hacohen plante ursprünglich, an der Reisemesse „Arabian Travel Market“ in Dubai teilzunehmen. Auch Außenminister Gabi Aschkenasi war zuletzt an einer Reise in den Golfstaat gehindert worden. Von Mitarbeitern aus dem Büro des Premierministers hieß es, Benjamin Netanjahu wolle zuerst selbst in die Emirate reisen.

Von: val