Ersthelfer proben Umgang mit Terror-Opfern

Die israelische Ersthelfer-Organisation „United Hatzala“ (Vereinigte Rettung) hat am Dienstag zusammen mit Sicherheitskräften eine Katastrophenübung durchgeführt. Am Strand von Naharia im Norden des Landes probten sie den Fall eines Terroranschlags mit 30 Opfern. Diese wurden ins Medizinische Zentrum Galiläa gebracht, das am Stadtrand von Naharia liegt. „United Hatzala“ bezeichnete die Übung als Erfolg. Die freiwilligen Helfer hätten damit ihre Fähigkeiten verbessert, inmitten von Chaos Verletzungen und Traumata zu behandeln.

Von: df