Rivlin dankt für Kampf gegen Antisemitismus

Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin hat der deutschen Bundesregierung in einer Videobotschaft für ihren Kampf gegen Antisemitismus gedankt. Gleichzeitig mahnte er zu Wachsamkeit und gemeinsamen Lehren aus der Vergangenheit – „damit sich die jüdische Gemeinschaft in Deutschland auch in Zukunft weiter entwickeln kann“. Anlass für das englische Grußwort war am Sonntag der Festakt für die Aktion „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ in Köln. Im Jahr 321 hatte der römische Kaiser Konstantin festgelegt, dass Juden Ämter in der dortigen Stadtverwaltung bekleiden dürfen.

Von: eh