Bemühungen um Gefangenenaustausch mit Syrien

Russland versucht, einen Gefangenenaustausch zwischen Israel und Syrien zu vermitteln. Das berichten israelische Medien. Demnach soll eine 25-jährige Jüdin, die aus der ultra-orthodoxen Gemeinschaft ausgestiegen ist, aus syrischer Haft freikommen. Sie habe vor zwei Wochen aus unbekannten Gründen die Grenze überschritten. Im Gegenzug sollen ein Mann und eine Frau aus dem Golan, die in Israel inhaftiert sind, freigelassen werden. Am Mittwoch hieß es, der Austausch verzögere sich, weil die beiden nicht nach Syrien gehen wollten. Für die Verhandlungen waren zwei israelische Unterhändler in Moskau.

Von: eh