Lokalpolitiker verzichtet nach anti-israelischen Tweets auf Posten

Im New Yorker Stadtteil Queens verzichtet ein jüdischer Politiker auf das Amt des stellvertretenden Bezirkschefs. Anlass sind offenbar anti-israelische Tweets. Am Montag teilte Bezirkschef Donovan Richard mit, Michael Hurwitz werde den Posten „aus beruflichen und persönlichen Gründen“ nicht übernehmen. Zuvor hatten Mitglieder der örtlichen ultra-orthodoxen Gemeinde alte Twitterbeiträge von Hurwitz veröffentlicht, schreibt die Lokalzeitung „Queens Daily Eagle“. Darin bezeichnete er unter anderem den Vorsitzenden des Parteienbündnisses Jamina, Naftali Bennett, als „Krebs für das Judentum“.

Von: eh