UN-Ausschuss verurteilt Menschenrechtsverletzungen des Iran

Der für Menschenrechte zuständige dritte Ausschuss der UN-Generalversammlung hat am Mittwoch iranische Verstöße verurteilt. Als Beispiel nannte der Text die Hinrichtung des Ringers Navid Afkari durch Erhängen im September. 79 Länder stimmten für den Resolutionsentwurf, 32 dagegen, 64 enthielten sich. Das unter anderen von Deutschland und Israel eingebrachte Dokument fordert vom Iran ein umfassendes Überprüfungsverfahren mit Blick auf Folter und grausame Bestrafung friedlicher Protestler.

Von: df