Seltener Austausch zwischen Sudanesen und Israelis

Eine Gruppe pro-israelischer Sudanesen hat am Donnerstag gemeinsam mit Israelis über eine mögliche Normalisierung zwischen den beiden Ländern diskutiert. Das Treffen wurde per Videokonferenz abgehalten. Ein großer Teil der Sudanesen sei für eine Normalisierung, erklärte ein sudanesischer Teilnehmer. Dennoch sei es schwierig, dieses Vorhaben vor Ort zu unterstützen. Es bleibe eine Straftat, in Kontakt mit Israelis zu treten, äußerte der Organisator des Treffens gegenüber der Onlinezeitung „Times of Israel“.

Von: val