Der Bruder des PA-Funktionärs Hussein al-Scheich, Chalil al-Scheich, wurde von palästinensischen Sicherheitskräften erschossen

Der Bruder des PA-Funktionärs Hussein al-Scheich, Chalil al-Scheich, wurde von palästinensischen Sicherheitskräften erschossen

Bruder von Abbas-Vertrautem von palästinensischen Sicherheitskräften erschossen

Palästinensische Sicherheitskräften erschießen im Streit den Bruder eines Vertrauten von Präsident Abbas. Anschließend attackiert dessen Familie Regierungsgebäude.

RAMALLAH (inn) – Der Bruder des palästinensischen Beamten und engen Vertrauten von Präsident Mahmud Abbas, Hussein al-Scheich, ist am Mittwochabend in Ramallah erschossen worden. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen dessen Bruder, Chalil al-Scheich, und Beamten des Präventiven Sicherheitsdienstes. Krankenhausmitarbeiter bestätigten den Tod noch am Abend. Das schreibt die Zeitung „Times of Israel“.

Die Auseinandersetzung begann mit dem Streit zwischen einem Neffen von Chalil al-Scheich und einem nicht benannten Sicherheitsoffizier in El-Bireh, einem Vorort von Ramallah. Mit einer Gruppe bewaffneter Männer wollte Chalil al-Scheich seinem Neffen helfen. Daraufhin brach ein Schusswechsel aus, bei dem Chalil al-Scheich tödlich getroffen wurde.

Nach Informationen der „Times of Israel“ befindet sich der Schütze auf freiem Fuß. Ein Sprecher der palästinensischen Polizei kündigte eine Untersuchung an. Der Premierminister der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammed Schtaje, gab darüber hinaus die Bildung eines Untersuchungsausschusses bekannt.

Schüsse auf Regierungsgebäude

Nach dem Tod von Chalil al-Scheich marschierten bewaffnete Familienmitglieder durch Ramallah. Sie schossen auf mehrere Regierungsgebäude und auf das Hauptquartier des Amtes für Präventive Sicherheit. Während der Beerdigung am Donnerstag soll es erneut zu Schüssen in Ramallah gekommen sein. Unklar ist derweil, wem diese Schüsse gegolten haben.

Hussein al-Scheich bedauerte auf der Trauerfeier, dass sein Bruder nicht von israelischen Kugeln getötet wurde. Stattdessen habe ein Mangel an Einigkeit im „nationalen Gefüge“ zum Tod von Chalil al-Scheich geführt. Deshalb schmerze sein Herz.

Von: mas

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus