Ägypten, Jordanien, Frankreich und Deutschland warnen Israel

Nach einer Videokonferenz am Dienstag haben die Außenminister Ägyptens, Jordaniens, Frankreichs und Deutschlands gesagt, eine Annexion von Siedlungen im Westjordanland könne „Konsequenzen für die Beziehungen zu Israel haben“. Von Ägypten ist dies die erste derartige Äußerung. Anders als Frankreich will Deutschland aber bisher nicht mit Sanktionen drohen. Unterdessen bekräftigte Premier Benjamin Netanjahu in einem Telefonat mit Amtskollege Boris Johnson am Montagabend seine Bereitschaft zu Verhandlungen auf Grundlage des „kreativen und realistischen“ US-Friedensplans.

Von: tk