Israel baut Abwasserleitung für Gazastreifen

Israel will eine Leitung bauen, die Abwässer aus dem nördlichen Gazastreifen in eine Kläranlage der israelischen Stadt Sderot ableitet. Denn die Israelis an der Grenze leiden seit mehr als zwei Jahren unter der Verschmutzung des Grundwassers. Der Bau der 15 Kilometer langen unterirdischen Leitung soll über 37 Millionen Euro kosten. Das Geld werde wohl von Steuern abgezweigt, die Israel für die Palästinensische Autonomiebehörde einzieht, schreibt die Zeitung „Yediot Aharonot“. Im Jahr 2017 ist die Abwasserentsorgung im von der Hamas beherrschten Gazastreifen zusammengebrochen.

Von: eh

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.