Israelische Minister loben künftigen US-Sicherheitsberater Bolton

Israelische Minister haben sich erfreut gezeigt über die Nominierung des Republikaners John Bolton zum neuen Nationalen Sicherheitsberater in der Regierung von US-Präsident Donald Trump. Umweltminister Se’ev Elkin nannte Bolton auf Twitter einen Freund Israels; ähnlich äußerte sich Bildungsminister Naftali Bennett. Der 69-jährige Amerikaner gilt als außenpolitischer Falke und war von 2005 bis 2006 US-Botschafter bei den Vereinten Nationen. Bolton lehnt das Atomabkommen mit dem Iran ab und sprach sich in der Vergangenheit öfter für amerikanische Militäreinsätze im Ausland aus. Die Zwei-Staaten-Lösung hat er unlängst für „tot“ erklärt.

Von: mb