SPD-Abgeordnete kritisiert anti-israelische Berichterstattung

Die Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier (SPD) hat die Israel-Berichterstattung deutscher Medien kritisiert. In einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“ schrieb sie, die tendenziösen und reißerischen Formulierungen über Israel machten sie fassungslos. „Ein derart undifferenzierter und unreflektierter Umgang mit dem Nahostkonflikt birgt die Gefahr, dass dem Antisemitismus medial die Tür geöffnet wird“, schrieb die Politikerin.

Von: mb