Einziges Kraftwerk abgeschaltet

Weil es keinen Treibstoff mehr gibt, musste am Mittwochabend das einzige Kraftwerk im Gazastreifen erneut abgeschaltet werden. Die Bewohner des Küstenstreifens hatten zuletzt nur noch etwa zwei Stunden am Tag Strom. Vor zwei Wochen hatte Ägypten Lastkraftwagen mit Diesel in das Gebiet geschickt. Dieser ist nun jedoch aufgebraucht. Ägypten hat der Hamas-Regierung am Wochenende aber weitere Diesellieferungen zugesichert. Die Energiekrise geht auf einen Machtkampf zwischen der Hamas und der Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas zurück. Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) unter Abbas weigert sich, den bislang von Israel nach Gaza gelieferten Strom zu bezahlen. Israel hat die Lieferung auf Bitten der PA gekürzt.

Von: dn