Rechnungsprüfer Schapira kritisiert Jüdischen Nationalfonds

Der israelische Rechnungsprüfer Josef Schapira sieht „ernsthafte, tiefgehende und vollständige Mängel“ beim Jüdischen Nationalfonds (KKL). In einem Bericht spricht er von Millionenprojekten ohne klare Vorgaben, finanziellen Unregelmäßigkeiten und fehlender Abstimmung mit Regierungsbehörden. Die Ergebnisse hat er dem Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit übergeben. Der KKL gelobte in einer ersten Stellungnahme Besserung.

Von: df