In Ausbildungslagern im Gazastreifen werden auch Frauen an Waffen ausgebildet.
In Ausbildungslagern im Gazastreifen werden auch Frauen an Waffen ausgebildet.

Terrorcamp für Frauen in Gaza

GAZA (inn) – Im Gazastreifen werden Frauen zu Dschihad-Kämpferinnen ausgebildet. Das zeigt ein kürzlich ausgestrahltes Video eines Hisbollah-Senders.

Der der radikal-schiitischen Hisbollah nahestehende TV-Sender „Al-Manar“ berichtete vergangene Woche über Frauen im Gazastreifen, die vom militärischen Arm des militanten palästinensischen „Volkswiderstandskomitees“ (PRC) im Umgang mit Waffen und Sprengstoff ausgebildet werden.

Derzeit lernten 40 Palästinenserinnen die „Kunst des Krieges“ durch praktische und theoretische Ausbildung, „um eines Tages als Mudschaheddin-Frauen gegen die Besatzung zu kämpfen“. Etwa 40 weitere Kämpferinnen hätten das Training nach dem jüngsten Gaza-Konflikt im vergangenen Sommer bereits abgeschlossen, heißt es in dem Bericht laut dem „Middle East Media Research Institute“ (MEMRI), das den am 20. Februar ausgestrahlten Beitrag übersetzt hatte.

Die von Israel und den USA als terroristische Organisation eingestuften „Volkswiderstandskomitees“ vereinen Kämpfer von Fatah, Hamas, Islamischem Dschihad und den Al-Aksa-Brigaden. Sie waren 2006 an der Entführung des israelischen Soldaten Gilad Schalit beteiligt.

MEMRI überwacht nach eigenen Angaben unter anderem arabische, iranische und türkische Medien, um so „die Sprachbarriere zwischen dem Nahen Osten und dem Westen zu überwinden“, wie es auf der Webseite des Projektes heißt. Das Institut präsentierte wiederholt Bildmaterial arabischer Medien, das die Rekrutierung von Frauen und Kindern durch verschiedene Terrorgruppen im Gazastreifen zeigt.

Von: ses