Der Koran rechtfertigt die Vernichtung der Juden. Das sagte ein Kleriker der Hamas in Al-Aqsa-TV". (Bild: Youtube.com)

Hamas: "Koran verdammt Juden zur Vernichtung"

GAZA (inn)- Die radikal-antijüdische Haltung der Hamas dokumentiert die Organisation "Palestinian Media Watch" (PMW). Ein Video zeigt einen Religionsführer der palästinensischen Terrorgruppe, der die Vernichtung aller Juden mit dem Koran rechtfertigt.

In einem Kapitel des Koran heiße es, die Kinder Israels, also die Juden, bildeten das "Zentrum der Korruption" und Palästina könne nur dann gesegnet werden, wenn es "den Kopf dieser Schlange abbeißt". Dies, so der Kleriker, gelte für Palästina, aber auch für den Rest der Welt und zu jeder Zeit. "Der Koran verdammt die Juden zur Vernichtung", heißt es in der Aufnahme aus dem vergangenen Jahr weiter.


Die PMW wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, palästinensische Medien und Schulbücher zu beobachten und so radikal-islamische und terroristische Einflüsse auf die palästinensische Gesellschaft aufzuzeigen. Die Aufnahme des Klerikers stammt aus dem Hamas-Fernsehsender "Al Aqsa TV".

 

Von: A. Wirth

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige