Polen zieht Botschafter ab – USA kritisieren Gesetz

Polen hat am Montag seinen Botschafter aus Israel abgezogen. Damit reagierte es auf „ungerechtfertigte Aktionen des Staates Israel“ und „inakzeptable Äußerungen“ von Außenminister Jair Lapid. Dieser hatte ein neues Gesetz zur Verjährung von Besitzanspruch kritisiert. Zudem rief Israel die Geschäftsträgerin seiner Botschaft aus Warschau zurück. Indes äußerte sich US-Außenminister Antony Blinken besorgt über das Gesetz. Eine Methode sei nötig, um den Opfern Gerechtigkeit zu gewähren. Ohne sie würde die Gesetzgebung auch Opfern des Holocaust schaden, denen Eigentum unrechtmäßig weggenommen wurde.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen