Podiumsgespräch über iranische Bedrohung

BERLIN (inn) - Das Bündnis "Stop the Bomb" lädt zu einer Podiumsdiskussion über den Iran ein. Sie findet am Mittwochabend in der Neuen Synagoge Berlin in der Oranienburger Straße statt. Das Thema lautet: "Deutschland und Iran - Eine verhängnisvolle Freundschaft?".

Zur Einführung hält der Hamburger Politikwissenschaftler und Publizist Matthias Küntzel einen Vortrag. Er ist Autor des Buches “Der Iran und die Deutschen. Geschichte und Gegenwart einer verhängnisvollen Freundschaft”. Anschließend debattiert er mit Oliver Thränert über die deutsche Iran-Politik angesichts von Atomprogramm, Antisemitismus und Menschenrechtsverletzungen des iranischen Regimes. Dabei soll es auch um die iranischen Drohungen gegen Israel gehen. Thränert ist Experte für Sicherheitspolitik mit Schwerpunkt Massenvernichtungswaffen und Nichtverbreitungspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Veranstalter sind die Kampagne “Stop the Bomb”, die Jüdische Gemeinde Berlin und das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA). Beginn ist am 14. April um 18 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen