Podiumsdiskussion über Judenhass und Nahostkonflikt

BERLIN (inn) – Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Berlin lädt am 5. Dezember zu einer Podiumsdiskussion ein – im Mittelpunkt steht das Buch “Neuer alter Judenhass – Antisemitismus, arabisch-israelischer Konflikt und europäische Politik”.

Bei der Veranstaltung werden auch die Herausgeber des Sammelbandes Klaus Faber, Julius H. Schoeps, Sacha Stawski sowie die Co-Autoren Wahied Wahdat-Hagh und Klaus-Jürgen Scherer vertreten sein. Dies teilt die Initiative Honestly Concerned e.V. auf ihrer Internetseite mit.

Das Buch befasst sich mit Antisemitismus im islamischen und im christlich-westlichen Kulturkreis. Insgesamt melden sich 31 Autoren in dem Band zu verschiedenen Aspekten des neuen alten Judenhasses zu Wort. Hierzu gehören die Themen “deutsche Medien und der Nahost-Konflikt”, “islamischer Antisemitismus” oder “politische Perspektiven”. Zu den Autoren gehören jüdische und nicht-jüdische Deutsche, Deutsche arabischer, iranischer und türkischer Abstammung, Israelis, US-Staatsbürger und Österreicher, Vertreter verschiedener Glaubensrichtungen, Politiker, Experten, Wissenschaftler und Repräsentanten engagierter Vereinigungen.

Die Autoren sind sich darin einig, dass Anlass zum Handeln gegen den neuen alten Antisemitismus besteht, in Europa, Deutschland und im Nahen Osten.

Die Podiumsdiskussion findet am Dienstag, 5. Dezember, um 19 Uhr im Jüdischen Gemeindehaus, Fasanenstraße 79, in 10623 Berlin statt.

Das 24 Seiten umfassende Buch “Neuer alter Judenhass” ist im Verlag für Berlin-Brandenburg erschienen. Die ISBN-Nummer lautet: 3-86650-163-3. Es kostet 24,90 Euro.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.honestlyconcerned.info und www.verlagberlinbrandenburg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen