PLO-Chefunterhändler Erekat: Israel zeigt “Arroganz der Macht”

JERICHO (inn) – Der palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat hat die “Rückkehr an den Verhandlungstisch” gefordert.

Angesichts der Eskalation der Gewalt im Nahen Osten seien direkte Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern die einzige Chance. Erekat übte in einem Interview mit “CNN” ferner scharfe Kritik an der israelischen Politik der Vergeltung.

Er warf der Regierung in Jerusalem “Arroganz der Macht” vor. Nun müßten die Staaten der Europäischen Union sowie die Vereinigten Staaten dafür sorgen, daß die Beratungen zwischen den Konfliktparteien wieder neu aufgenommen würden.

In einer früheren Stellungnahme hatte Erekat am Montag in Jericho die Entsendung einer internationalen Beobachtertruppe gefordert. Dies ist seit langem eine Hauptforderung der PLO, die eine Internationalisierung der Konfliktes anstrebt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen