Pizzeria „Sbarro“: Trotz Anschlag neue Investitionen

Bekannt ist die Pizzeria „Sbarro” im Zentrum der israelischen Hauptstadt Jerusalem durch einen Terroranschlag im August des vergangenen Jahres – die Restaurantkette hat sich durch den palästinensischen Selbstmordattentäter nicht entmutigen lassen. Im Gegenteil: Sie möchte vier neue Filialen in Israel eröffnen.

Auf den ersten Blick könnte man sie für ein ganz normales Gasthaus halten: die Pizzeria „Sbarro” im Zentrum der israelischen Hauptstadt. Nichts deutet mehr auf den Anschlag hin, bei dem am 9. August 2001 16 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden waren. Zwar steht am Eingang ein Sicherheitsbeamter, der die Taschen der Besucher kontrolliert, aber das gehört in Jerusalem zum Alltag. Was hat sich durch das Attentat verändert?

„Wir sind zu einer nationalen Stätte geworden”, berichtet Generalmanager Jochai Peleg. „Busse mit Touristen, hauptsächlich amerikanischen Juden, halten fast jeden Tag vor dem Eingang des Restaurants. Sie essen Pizza, lassen sich photographieren und gehen zur Klagemauer. Der Bürgermeister, Ehud Olmert, schaut alle drei bis vier Tage mit einem ausländischen Gast bei uns vorbei. Die letzte Prominente, die das Gasthaus besucht hat, war Hillary Clinton.“

Unter dem direkten Anschlag auf die Pizzeria habe „Sbarro“ weniger gelitten. „Innerhalb von fünf Wochen nach dem Attentat war das Restaurant renoviert, und der Besuch ist um 200 Prozent gestiegen.“ Erst die beiden jüngsten Anschläge in der Jaffa-Straße haben zu einem Rückgang geführt.

Die amerikanisch-italienische Restaurantkette „Sbarro“, die sich auf italienisches Essen spezialisiert hat, ist vor fünf Jahren nach Israel gekommen und betreibt 21 Restaurants. Die Anzahl der Beschäftigten schwankt je nach Saison zwischen 650 und 700.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen