Piratensender stört Flughafen-Funk

TEL AVIV (inn) – Ein Piratensender aus Ramallah hat in den vergangenen zwei Tagen den Funkverkehr des internationalen Ben Gurion Flughafens so sehr gestört, dass Flüge abgesagt werden mussten. Viele andere Flüge hatten enorme Verspätung.

Piloten berichteten, auf ihren Funkfrequenzen Musik gehört zu haben anstatt den Anweisungen des Towers. Ursache hierfür war ein illegaler palästinensischer Radiosender. Israel hat die Piratenstation inzwischen geschlossen.

Der israelische Kommunikationsminister Ariel Attias besuchte den Flughafen nahe Tel Aviv am Donnerstagmorgen. Er versprach, das Problem der Piratensender zu beseitigen. Zudem forderte er mehr Geld für sein Ministerium, damit es mit moderner Technologie solchen Störsendern auf die Schliche kommen könne.

Nachdem das israelische Verkehrsministerium die Quelle für die Störung ausgemacht hatte, erklärte es, alle illegalen Piratensender stoppen zu wollen. Seit Beginn des Jahres habe es bereits 50 solcher Piratensender geschlossen, hieß es.

Angestellte des Flughafens hatten bereits damit gedroht, in den Streik zu treten, falls die Störung durch den Piratensender nicht behoben würde. Dies sagte ein Sprecher der Flughafenbehörde, Uri Orlev gegenüber dem israelischen Fernsehsender “Kanal 2”. Die Interferenzen seien “eindeutig eine Gefahr”, fügte Orlev hinzu. Als die Interferenzen am Donnerstag erneut auftraten, ordnete die Flughafen-Kontrolle Pausen von zehn Minuten zwischen den Starts der Flugzeuge an.

Verkehrsminister Schaul Mofas kündigte an, am Sonntag eine Notfallsitzung anberaumen zu wollen. Dabei sollten das Problem der Störsender sowie gerichtliche Konsequenzen für die Verantwortlichen besprochen werden. Die meisten der Piratensender in Israel haben ihren Sitz in der Region Dan im Westjordanland.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen