Piranhas in Wohnung entdeckt

RAMAT GAN (inn) – Die israelische Polizei hat am Dienstag 22 Piranhas in einer Wohnung in Ramat Gan entdeckt. Ein junger Mann hatte die Raubfische in Aquarien gehalten.

Wie der Informationsdienst “Walla” berichtet, wollte der Israeli die Piranhas offenbar verkaufen. In Israel ist es gesetzlich verboten, diese Raubfische zu halten. Mitarbeiter der Behörde für Natur und Gärten gehen davon aus, dass die Piranhas ins Land geschmuggelt worden waren. Ihr Herkunftsgebiet ist der südamerikanische Amazonas.

Die Fische wurden von der Behörde beschlagnahmt. Den jungen Mann nahm die Polizei zum Verhör mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen