Piloten und Management einigen sich

Nach wochenlangem Streit und damit verbundenen Flugausfällen haben sich die Piloten der israelischen Luftlinie „El Al“ und das Management am Donnerstagmorgen geeinigt. Die Piloten beklagten, dass sie Pensionen erst ab dem Alter von 67 erhielten. Doch gemäß internationalen Richtlinien ist es ihnen schon ab 65 Jahren verboten, international zu fliegen. In der Zwischenzeit bilden sie Jungpiloten aus. Dabei erhalten sie aber weniger als die Hälfte des Lohnes eines aktiven Piloten. Die Piloten verlangten volle Lohnfortzahlung, da sich die Pensionen nach der Höhe des Lohnes bei Karriereende richten.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen