Pilot von Entebbe gestorben

Im Jahr 1976 war er Pilot des Air France-Fluges, der von deutschen und palästinensischen Terroristen nach Entebbe entführt wurde. Nun ist Michel Bacos im Alter von 95 Jahren gestorben. Bacos hatte während der Entführung ein Angebot der Terroristen ausgeschlagen, das Flugzeug mit anderen nicht-jüdischen Passagieren zu verlassen, und war stattdessen bei den jüdischen Geiseln geblieben. „Ich neige meinen Kopf in Gedenken an ihn und verneige mich vor seinem Mut“, schrieb Premierminister Benjamin Netanjahu am Mittwoch auf Twitter. Präsident Reuven Rivlin nannte ihn einen „wahren Freund des jüdischen Volkes“.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen