Pilot fliegt ohne Passagiere nach Tschechien

TEL AVIV (inn) – Aufregung am Ben-Gurion-Flughafen: Ein Pilot der tschechischen Fluggesellschaft “Czech Airlines” (CSA) ist am Montag ohne Passagiere nach Prag zurückgeflogen. An Bord waren die Koffer der 89 Reisenden, die zuvor mit dem Flugzeug nach Israel gekommen waren.

Wie die Tageszeitung “Ma´ariv” berichtet, war das tschechische Flugzeug um 5.15 Uhr in Tel Aviv gelandet. Die Passagiere durften aussteigen und begaben sich zur Paßkontrolle, doch um das Gepäck kümmerte sich niemand. Die hierfür zuständigen Mitarbeiter hatten ihre Arbeit im Rahmen der Protestwelle gegen den Sparhaushalt vorübergehend niedergelegt.

Nach zweieinhalb Stunden wurde dem Piloten die Wartezeit zu lang. Auf seine Anweisung hin wurden die Türen geschlossen und die Gangways entfernt. Um 7.44 Uhr hob das Flugzeug ab, nachdem es vom Kontrollturm die Starterlaubnis erhalten hatte. Die Passagiere, die um 6 Uhr mit diesem Flugzeug nach Prag hatten fliegen wollen, blieben in Israel zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen