PFLP will nicht in Regierung

RAMALLAH (inn) – Die “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) will sich nicht an der palästinensischen Einheitsregierung beteiligen. Das teilte die PFLP-Abgeordnete Chalida Dscharrar am Dienstag mit.

Die Haltung ihrer Gruppierung sei klar und werde sich nicht ändern, sagte Dscharrar gegenüber der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an”. Die Entscheidung sei nach einer detaillierten Bewertung der Lage in der palästinensischen Arena und des Abkommens von Mekka getroffen worden. Darin hatten sich Hamas und Fatah am 8. Februar auf eine Regierung der nationalen Einheit geeinigt.

Die palästinensische Politikerin kündigte eine Konferenz in Damaskus an. Dort werde sich die PFLP mit der Angelegenheit befassen und die Gründe für die Entscheidung diskutieren. Ein Termin wurde nicht genannt.

Zuvor hatte bereits der Dschihad al-Islami jegliche Mitarbeit in einer Einheitsregierung abgelehnt. Für das Mekka-Abkommen bekundete die palästinensische Terrorgruppe hingegen Unterstützung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen