PFLP will Koalition mit Hamas

RAMALLAH (inn) – Die “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) ist an einer Regierungsbeteiligung interessiert. Am Montag traf sich ein PFLP-Vertreter mit Hamas-Führer Mahmud a-Sahar.

Bei dem Gespräch zwischen A-Sahar und Kais al-Ghul ging es vor allem um politische und soziale Themen. Der Hamas-Führer versprach, dass alle politischen Häftlinge in palästinensischen freigelassen würden. Zudem werde es keine weiteren Festnahmen geben, solange die Hamas der Regierung vorstehe.

Hamas-Sprecher Salah al-Bardawil beschrieb das Treffen mit der marxistischen Terror-Organisation als freundlich, praktisch und erfolgreich. “Wir haben uns ihre Ideen angehört, und es gab positive Punkte, über die wir uns einig waren”, sagte er laut der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Die Liste der PFLP hatte bei den Parlamentswahlen drei Sitze erreicht. Damit belegte sie hinter Hamas und Fatah den dritten Platz. Zu den PFLP-Vertretern in palästinensischer Haft gehören die Mörder des früheren israelischen Tourismusministers Rehavam “Ghandi” Se´evi. Auftraggeber der Tat im Oktober 2001 war der PFLP-Vorsitzende Ahmed Sa´adat. Er sitzt in Jericho im Gefängnis und hatte bei den Wahlen kandidiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen