PFLP begeht Gründungstag nicht

Die marxistische Terror-Organisation „Volksfront zur Befreiung Palästinas“ (PFLP) hat ihren 50. Gründungsjahrestag zum Anlass genommen, die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) unter der Führung von Mahmud Abbas zu kritisieren. Seit der Erklärung des US-Präsidenten Donald Trump zum Status von Jerusalem sei eine Woche vergangen, ohne dass die PLO ein Treffen organisiert habe, bei dem sie zu diesem Thema Stellung genommen hätte. Die PFLP dagegen habe ihre Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums abgesagt und dazu aufgerufen, eine Revolution zu starten, die zur Befreiung und Rückkehr nach Jerusalem führen solle.

Von: mh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen