Peres zu Gesprächen in Rom – Keine Differenzen mit dem Papst

ROM (inn) – Israels Außenminister Shimon Peres hat sich am Dienstag mit dem italienischen Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi, Premierminister Slilvio Berlusconi sowie mit Italiens Außenminister Renato Ruggiero in Rom getroffen.

Bei den Gesprächen ging es um die internationale Terrorbekämpfung sowie die Lage im Nahen Osten.

Peres hatte zudem auf ein Treffen mit Papst Johannes Paul II. gehofft. Der Papst hatte Peres jedoch ausrichten lassen, daß er ihn aus Zeitmangel nicht empfangen könne.

Verlautbarungen, nach denen es Differenzen zwischen dem Vatikan und Israel gegeben habe, wies Peres zurück.

„Ich bin nicht nach Rom gekommen, um den Papst zu treffen. Ein solches Treffen könne nicht in so kurzer Zeit organisiert werden“, sagte Peres. Er hoffe jedoch auf ein Treffen mit dem Papst in naher Zukunft.

Vor wenigen Wochen hatte Papst Johannes Paul II. PLO-Chef Yasser Arafat empfangen. Arafat ist häufiger Gast im Vatikan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen