Peres trifft algerischen Präsidenten

MADRID (inn) – Israels Vizepremier Schimon Peres hat am Donnerstag den algerischen Präsidenten Abdulasis Buteflika getroffen. Die beiden Politiker nahmen an einem internationalen Kongress gegen den Terror in der spanischen Hauptstadt Madrid teil.

Peres und Buteflika wechselten am Rande der Konferenz ein paar Worte. Beide betonten die Bedeutung, die ihre Begegnung habe. Sie drückten die Hoffnung aus, dass sich Friede im Nahen Osten ausbreiten werde. Buteflika sagte, er hoffe, dass Israel diesmal die Gelegenheit nicht verstreichen lassen werde. Er wünsche dem Land Erfolg beim Friedensprozess.

Wie der Informationsdienst “Walla” berichtet, traf Peres zudem den Präsidenten von Mauretanien, Ma´awija Uld Sid Ahmed Taja. Dieser betonte, er habe als einziger in der arabischen Welt auch während der vier Jahre der “Intifada” die Beziehungen zu Israel nicht abgebrochen. Er bekundete seine Unterstützung für eine Erneuerung des Friedensprozesses.

Ein weiteres Gespräch fand mit dem Bruder des marokkanischen Königs, Prinz Raschid, statt. Er drückte gegenüber Peres seine Hoffnung aus, dass sich die Beziehungen zwischen Israel und Marokko bald normalisieren würden.

Der israelische Vizepremier traf auch Vertreter von europäischen Geberstaaten für die Palästinensische Autonomiebehörde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen