Peres besucht Real Madrid

MADRID (inn) - Israels Staatspräsident Schimon Peres hat am Donnerstag den spanischen Fußballverein Real Madrid besucht. Er nannte den Club ein "Symbol des Friedens".

Als Gast des Vereinspräsidenten Florentino Pérez sah Israels Staatsoberhaupt der Mannschaft beim Training zu. Anschließend machte Trainer José Mourinho Peres mit den Spielern bekannt, und der Kapitän übergab ihm ein Trikot mit Peres’ Namen und der Nummer "1".

Peres dankte Trainer Mourinho für dessen persönlichen Beitrag, den Fußball zwischen jüdischen und arabischen Kindern zu fördern. Zu den Spielern sagte er, sie seien ein Beispiel und ein Vorbild für die Millionen Kinder dieser Welt und sie seien "die besten Botschafter für den Frieden". "Sport ist der beste Weg, um Frieden, Gleichheit und Brüderlichkeit zwischen Menschen zu fördern." Auf dem Spielfeld sei jeder gleich, so Peres. Er lud die Mannschaft und ihren Trainer als seine persönlichen Gäste nach Israel ein.

Peres hatte sich anlässlich der 25-jährigen diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu einem viertägigen Besuch in Spanien aufgehalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen