Peres: “Avoda wartet auf Einladung zum Regierungsbeitritt”

JERUSALEM (inn) – Die oppositionelle Arbeitspartei (Avoda) hat am Dienstag ihre Bereitschaft signalisiert, mit der Regierung über einen Eintritt in die Koalition zu sprechen. Seine Partei warte auf eine formelle Einladung, sagte der Avoda-Vorsitzende Schimon Peres am Dienstagabend.

Peres hatte Israels Premierminister Ariel Scharon am Dienstagabend dazu gratuliert, dass die Anklage wegen Korruptionsvorwürfen gegen ihn abgewiesen wurde. Dies bedeute jedoch nicht, dass sich die Arbeitspartei sofort der Regierung anschließen werde.

“Wir haben keine Einladung erhalten oder angefragt. Wir werden nicht eher verhandeln, bis wir eine offizielle und formelle Einladung erhalten”, so Peres. Es werde bereits darüber spekuliert, welche Ministerposten durch seine Partei besetzt werden würden. “Ich sage jedoch, wir werden erst über das Programm und nicht über die Geschäftsbereiche verhandeln und mit der sozialen Situation beginnen”, sagte Peres weiter.

Er übte zudem heftige Kritik an Finanzminister Benjamin Netanjahu. Dieser hatte gesagt, die Avoda könne erst der Regierung beitreten, wenn sie seine Finanzpolitik akzeptiert habe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen