“Palestine Airlines” will ab Januar Flugverkehr wieder aufnehmen

GAZA (inn) – Die palästinensische Fluglinie “Palestine Airlines” will im Januar ihre Flüge in mehrere arabische Länder wieder aufnehmen. Da der Flughafen in Gaza derzeit noch gesperrt ist, sollen die Flugzeuge vom ägyptischen al-Arish auf der Sinai-Halbinsel starten.

Eines der Ziele sei Saudi-Arabien, teilte der Vorsitzende der palästinensischen Luftfahrtbehörde, Fayez Zeidan, mit. Er gehe davon aus, daß mehrere Tausend Palästinenser anläßlich der jährlichen Pilgerreise nach Mekka Flüge dorthin buchen werden. Ein solches Ticket würde umgerechnet etwa 630 Euro kosten.

Derzeit besitzen die Palästinenser lediglich drei Flugzeuge. Zwei Helikopter, die PLO-Chef Yasser Arafat gehörten, hatten israelische Truppen als Reaktion auf zwei blutige Selbstmordanschläge im Dezember vergangenen Jahres zerstört.

Nach dem Mord an vier Soldaten hatte Israels Armee im Januar mit Bulldozern das Rollfeld des Flughafens in Gaza aufgerissen, der Flugverkehr mußte eingestellt werden. Die palästinensische Führung hatte den Flughafen nach dem Abschluß des “Wye River Abkommens” mit Israel 1998 eröffnet. Die Sicherheitskontrollen hatten sich Palästinenser und Israelis geteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen