Palästinensischer Vizepremier aus Haft entlassen

PETACH TIKVA (inn) – Das Militärgericht Petach Tikva hat am Mittwoch die Freilassung des palästinensischen Vizepremiers Nasser Scha´er angeordnet. Der Hamas-Vertreter war Mitte August von israelischen Sicherheitskräften festgenommen worden.

“Das Gericht hat zugegeben, dass es nicht genügend Beweise gab, um ihn im Gefängnis zu behalten”, sagte Verteidiger Osama al-Sa´adi gegenüber der Tageszeitung “Ha´aretz”. Scha´er sei auf dem Weg nach Hause. Allerdings untersagte es ihm das Gericht bis auf weiteres, sein Büro in Ramallah aufzusuchen.

Scha´er stand auf einer Liste von Israel gesuchter Palästinenser. Er war am 19. August in seinem Haus festgenommen worden. Als die Sicherheitskräfte bereits im Juni Dutzende Hamas-Abgeordnete in Gewahrsam nahmen, war er nicht zu Hause. Anlass für die Maßnahme war die Entführung des israelischen Soldaten Gilad Schalit durch palästinensische Terroristen am 25. Juni.

Derzeit befinden sich noch 32 Abgeordnete der Hamas in israelischer Haft. Am Montag hob das Ofer-Militärgericht im Westjordanland eine Entscheidung wieder auf, 21 von ihnen freizulassen. Den Palästinensern wird die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zur Last gelegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen