Palästinensischer Teenager stirbt an Schussverletzung

DSCHABALIJA (inn) – Ein 16-jähriger Palästinenser ist am Freitagmorgen seinen Verletzungen erlegen, die er am Vortag bei einem Zusammenstoß mit israelischen Soldaten erlitten hatte. Diese hatten auf ihn geschossen, als er im Gazastreifen am Grenzzaun randalierte.
Nach israelischen Angaben hatte der Jugendliche den Grenzzaun beschädigt.

Foto: zero0000 / Wikipedia

Nach israelischen Angaben hatte der Jugendliche den Grenzzaun beschädigt.

Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag nahe Dschabalija. Bei dem Jugendlichen handelt es sich um Adnan Abu Chater. Sein Alter wurde zunächst mit 18 Jahren angegeben und später nach unten korrigiert, schreibt die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma‘an“.
Eine israelische Armeesprecherin teilte nach dem Vorfall mit, der Palästinenser habe mit anderen den Grenzzaun beschädigt. Aufforderungen, sofort anzuhalten, habe er sich widersetzt. Daraufhin hätten die Soldaten mit harter Munition auf sein Bein geschossen.

Zwei Tote an Heiligabend

Bereits am 24. Dezember hatte ein palästinensischer Scharfschütze an der Grenze einen Israeli getötet. Dieser war Mitarbeiter des israelischen Zivilschutzes. Als die Luftwaffe daraufhin Ziele im Gazastreifen beschoss, kam ein dreijähriges palästinensisches Mädchen ums Leben. Weitere Menschen wurden verwundet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen