Palästinensischer Teenager bei Razzia getötet

BETHLEHEM (inn) – Bei einer Razzia der israelischen Armee in Bethlehem ist am Dienstag ein palästinensischer Jugendlicher ums Leben gekommen. Zuvor hatten Palästinenser die Soldaten mit Steinen beworfen – ein Soldat wurde durch eine Granate leicht verletzt.

Laut der Zeitung “Ha´aretz” wollten die Israelis einen mutmaßlichen Terroristen festnehmen. Sie umstellten ein Haus. Als sie von den protestierenden Palästinensern angegriffen wurden, eröffneten sie das Feuer. Nach Angaben von Ärzten wurde ein 13-Jähriger tödlich getroffen. Zwei weitere Palästinenser erlitten Verletzungen. Augenzeugen berichteten, der Vorfall habe sich auf dem Krippenplatz zugetragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen