Palästinensischer Jugendlicher erschossen

RAMALLAH (inn) – Vor einer Schule bei Ramallah ist am Sonntag ein palästinensischer Jugendlicher erschossen worden. Die genauen Umstände des Vorfalls sind noch unklar. Der Vater des Getöteten macht einen israelischen Scharfschützen für die Tat verantwortlich.

Bei dem Palästinenser handelt es sich um Wadschi Wadschdi al-Ramahi. Der 15-Jährige sei vor seiner Schule in Dschalasun durch einen Schuss in den Rücken getötet worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er kurz darauf starb.
Der Vater des Jungen sprach von einer „Hinrichtung“ und beschuldigte die Armee. Israelische Soldaten würden Jugendliche angreifen, um sich zu amüsieren, sagte er gegenüber der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma‘an“. Der Schuss sei von einem nahe gelegenen Wachturm abgefeuert worden. In der Gegend habe es zum Tatzeitpunkt keine Zusammenstöße zwischen Soldaten und Palästinensern gegeben.
Eine Sprecherin der israelischen Armee, Sarit Michaeli, teilte mit, das Militär habe eine Untersuchung angeordnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen