Palästinensische Terroristin spricht bei israelkritischer Konferenz

Die israelkritische Organisation „Jewish Voice for Peace“ (JVP) hat die palästinensische Terroristin Rasmeah Odeh als Rednerin zu einer Mitgliederkonferenz in Chicago eingeladen. Odeh verübte 1969 im Namen der „Volksfront zur Befreiung Palästinas“ einen Bombenanschlag in Jerusalem. Dabei starben zwei Israelis. 1980 kam sie im Rahmen eines Gefangenenaustausches auf freien Fuß. Odeh wird zum Abschluss der dreitägigen Konferenz am 2. April an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechtigkeit organisieren“ teilnehmen.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen