Palästinensische Terror-Opfer in Christchurch

Unter den 50 Todesopfern des Anschlags auf zwei Moscheen in Christchurch sind auch sechs Palästinenser. Sechs weitere seien verletzt worden, teilte das palästinensische Außenministerium am Samstag mit. Die neuseeländischen Behörden haben die Namen der Opfer noch nicht veröffentlicht. Indes kondolierten der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin und Premierminister Benjamin Netanjahu den Hinterbliebenen auf Twitter. Zudem verurteilten sie den Anschlag. Nach Angaben des Fernsehsenders „Kanal 13“ hat sich der mutmaßliche Attentäter im Oktober 2016 neun Tage in Israel aufgehalten.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen