Palästinensische Rakete landet in Mittelmeerstadt

ASCHKELON (inn) - Palästinenser aus dem Gazastreifen haben am Dienstagmorgen erneut eine Rakete auf Israel abgefeuert. Das Geschoss landete mitten in der Mittelmeerstadt Aschkelon. Verletzt wurde bei dem Angriff niemand, es entstand jedoch Sachschaden.

Die Rakete schlug gegen sieben Uhr Ortszeit zwischen mehreren Gebäuden ein. Zahlreiche Menschen befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg zur Arbeit und zur Schule. Durch den Alarm des Raketenfrühwarnsystems konnten sich jedoch alle Einwohner rechtzeitig in Sicherheit bringen. Drei Personen erlitten einen Schock. Mehrere Fahrzeuge wurden beschädigt.

Trotz der am 18. Januar verkündeten Waffenruhe hatten Palästinenser seitdem immer wieder Raketen und Granaten auf Südisrael abgefeuert. Der Angriff vom Dienstagmorgen, war jedoch der erste auf Aschkelon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen