Palästinensische Gewalt in Israel: 2001 Anstieg um 337 Prozent

JERUSALEM (inn) – Im Jahre 2001 fanden im Durchschnitt pro Tag fünf Anschläge radikaler Palästinenser statt – das sind 337 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dies teilte der Generalinspekteur der Polizei Israels, Shlomo Aharonisky, mit. Insgesamt gab es im Jahr 2001 1.794 Anschläge. Die Polizei zählte 208 Tote Israelis, 1.523 Verletzte.

Radikale Palästinensergruppen schickten 31 Selbstmordterroristen, schossen 367 Mörsergranaten auf israelische Ziele, legten 574 Sprengladungen und verübten 236 Attentate mit Schußwaffen.

Allein in der Hauptstadt Jerusalem fanden 90 Attentate statt, darunter 35 Bombenanschläge und 28 Überfälle mit Gewehren und Pistolen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen