Palästinensische Gespräche erneut vertagt

KAIRO (inn) - Die palästinensischen Gruppierungen haben ihre Verhandlungen in Ägypten ein weiteres Mal unterbrochen. Die Gespräche sollen Mitte Mai fortgeführt werden, sagte ein Hamas-Sprecher der Nachrichtenagentur "Reuters".

Fatah und Hamas hatten den Dialog am Montag wiederaufgenommen. Einen Tag später hieß es, die Gruppen wollten über ägyptische Vorschläge zu kontroversen Themen nachdenken. Deshalb würden die Verhandlungen ausgesetzt. Ein weiteres Treffen sei für den 16. oder 17. Mai geplant, sagte Mahmud Sahar, ein ranghoher Unterhändler der Hamas.

Ziel der Gespräche ist es, eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden. Daran sollen Fatah und Hamas beteiligt sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen