Palästinensische Feuerwehrmänner üben in Israel

Das Verhältnis zwischen Israelis und Palästinensern mag vom Konflikt geprägt sein. Doch im praktischen Alltag finden die beiden Seiten oft gut zusammen. Die gemeinsame Übung von Feuerwehrmännern ist ein neues Beispiel dafür.
Proben für den Ernstfall: Palästinensische Feuerwehrmänner lassen sich in Israel weiterbilden

Foto: COGAT

Proben für den Ernstfall: Palästinensische Feuerwehrmänner lassen sich in Israel weiterbilden

RISCHON LEZION (inn) – Etwa 20 palästinensische und israelische Feuerwehrmänner haben am Dienstag in Israel an einer gemeinsamen Praxisübung teilgenommen. An der Feuerwehr-Akademie in Rischon LeZion lernten sie „neue Methoden, um mit Feuern in Gebäuden und Autos umzugehen“, wie die Behörde für Regierungsaktivitäten in den Palästinensergebieten (COGAT) mitteilte. Bei der Übung sei es auch darum gegangen, verletzte Personen möglichst schnell aus schwer zugänglichen Orten zu befreien.

Bereits am Sonntag trafen sich der palästinensische Koordinator für Zivilschutz, Jussef Nassar, und der Leiter der Israelischen Feuer- und Rettungskräfte, Dedi Simchi. Die beiden sprachen laut COGAT über „weitere gemeinsame Aktivitäten“ und „Innovationen im Bereich der Feuerbekämpfung“.

In der Vergangenheit haben Feuerwehrmänner beider Seiten regelmäßig zusammengearbeitet. So halfen die Palästinenser bei den Großbränden in der Region Jerusalem im Jahr November 2016 mit Löschfahrzeugen aus.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen