Palästinensische Delegationen in Saudi-Arabien eingetroffen

DSCHIDDA (inn) – Der saudische König Abdullah hat am Dienstag nacheinander Vertreter von Fatah und Hamas in Dschidda empfangen. Die Verhandlungen zwischen den rivalisierenden Palästinensergruppen sollen am heutigen Mittwoch beginnen.

Die Delegationen waren in getrennten Flügen nach Saudi-Arabien gelangt. In der Stadt am Roten Meer traf der König zunächst die Anhänger der Fatah – sie werden vom Vorsitzenden der Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, angeführt. Anschließend gab es ein Treffen mit dem Leiter des syrischen Hamas-Büros, Chaled Mascha´al, dem palästinensischen Premier Ismail Hanije und weiteren Hamas-Mitgliedern.

Die Gespräche zwischen Fatah und Hamas sollen in der für Moslems heiligen Stadt Mekka stattfinden. Beide Gruppierungen haben versichert, sie würden alles tun, um eine Einheitsregierung und ein Ende der internen Kämpfe zu erreichen. Überschattet wurde die Initiative von einem neuen Ausbruch der Gewalt im Gazastreifen. Nach fast 48 Stunden Ruhe kam es am Dienstag zu einem innerpalästinensischen Schusswechsel. Ein Hamas-Vertreter wurde dabei getötet, drei weitere Palästinenser erlitten Verletzungen. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des nationalen Sicherheitshauptquartiers in Gaza, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Die Hamas machte die Fatah dafür verantwortlich. Doch Fatah-Anhänger sagten, hinter dem Zwischenfall stecke der Durmusch-Clan. Dieser hat sich vor kurzem nach jahrelanger Zusammenarbeit von der Hamas abgespalten. Im Namen des Clans teilte Ahmad Durmusch mit, der Getötete sei vor über einem Monat am Mord an zwei Mitgliedern seiner Sippe beteiligt gewesen. Die Hamas habe sich geweigert, die Täter an die Durmuschs auszuliefern. Wenn die übrigen 16 Verdächtigen nicht an seinen Clan übergeben würden, würden sie getötet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen