Palästinenserrat will PA-Vorsitzenden neu wählen lassen

RAMALLAH / GAZA (inn) – Zahlreiche Mitglieder des Rates der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) haben am Donnerstag die Neuwahl des Vorsitzenden der Autonomiebehörde gefordert – die Wahlen sollen jedoch erst im Frühjahr 2003 stattfinden.

Die Forderung des Rates ist besonders an Palästinenserführer Yasser Arafat gerichtet und gilt als erste Reaktion auf die von Arafat angekündigten Reformen innerhalb der PA.

In der Resolution wird Arafat zudem aufgefordert, seinen Mitarbeiterstab innerhalb von 45 Tagen umzubilden.

Die Mitglieder des aus 88 „Abgeordneten“ bestehenden Autonomierates trafen sich am Nachmittag in Ramallah und Gaza.

An dem Treffen nahmen auch zahlreiche Mitglieder der Fatah-Gruppe von PLO-Chef Arafat teil. Die Fatah hatte bereits am Dienstag gefordert, Arafat von bisherigen Machtkompetenzen zu entbinden und Befugnisse auf mehrere Palästinenserführer zu verteilen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen